Nachbarschaftshilfe kennt keine Grenzen

Die Kinder der 1. Klassen starteten zu Schulbeginn ein soziales Projekt. Es nennt sich „Nachbarschaftshilfe kennt keine Grenzen“. Es geht darum, möglichst viele Plastikverschlüsse zu sammeln um damit anderen Menschen zu helfen.

Wie funktioniert es?
Kinder von allen Klassen sammeln Verschlüsse von Plastikflaschen und bringen diese mit in die Schule. In jeder Klasse gibt es dafür eine Sammelbox. Die Kinder der 1. Klassen bringen diese dann an eine Sammelstelle nach Wien.

Was passiert mit den Verschlüssen?
Die Verschlüsse werden an Unternehmen verkauft, die damit Granulat herstellen und diese dann als Rohstoff für die Herstellung von Autobatterien oder Gartengeschirr verwenden.

Wie helfen wir?
Das Geld, das die Unternehmen dafür bezahlen, geht an Kinder und Jugendliche, die schwer krank sind, damit Therapien oder Operationen bezahlt werden können.

Die Kinder der 1. Klassen der NMS Marchegg bedanken sich schon jetzt für jede Unterstützung.

Hier gibt es das Plakat zum Downloaden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s